Urspringen

STUDIOBÜHNE

Am Freitag 24. und Sa. 25. Januar 2020 , Beginn: 19.00 Uhr, 19.30 Uhr, 20.00 Uhr, 20.30 Uhr, 21.00 Uhr, 21.30 Uhr
Theater im Musischen Zentrum der Ruhr-Universität
Eintritt: frei

Was könnte Urspringen sein? Wir verbinden es mit den Fragen: Wo kommst du her? Was macht dich aus?

Wo fühlst du dich zuhause? Was ist das Besondere an deinem Ursprungsort? Gibt es den? Was und wen kannst du davon beschreiben? Ist es eine Person, ein Gebäude, eine Erinnerung, ein Gefühl, ein Geschmack, eine Geschichte oder eine Soap? Empfindest du dort Geborgenheit? Wann begann das mit der Angst?
Mit diesen Fragen erarbeitet jedes Ensemble seinen Text, den sie sich untereinander am vorhergehenden Sonntag vorstellen werden, um gemeinsam eine Abfolge zu finden.

Die sechs Stücke werden von des sechs kleinen Ensembles hintereinander aufgeführt.
__________________________________________________________________________________

Die Reihenfolge der Stücke ist am Freitag, 24.1.2020:
19.00 Uhr HEIMATLEERE
19.30 Uhr HOME
20.00 Uhr HENNE ODER EI?
20.30 Uhr ROSI
21.00 Uhr VORVERURTEILT?!
21.30 Uhr DER ZUKUNFTSRAT

Die Reihenfolge der Stücke ist am Samstag, 25.1.2020:
19.00 Uhr DER ZUKUNFTSRAT
19.30 Uhr VORVERURTEILT?!
20.00 Uhr ROSI
20.30 Uhr HENNE ODER EI?
21.00 Uhr HOME
21.30 Uhr HEIMATLEERE
__________________________________________________________________________________

HEIMATLEERE
Heimat braucht man. Also los, rein in die Heimat! Anpassungsmaximierung für Fremdheitsminimierung. Wie sich Heimat herstellt, wie sie spricht, suchen vier Heimatleere. Aber will man, was man da findet?
Von und mit: Tamara Breuer, René Hoppe, Liliane Pollmann, Christian Yupanqui
Leitung: Christoph Ranft

HOME
Was macht ein Zuhause aus? Und was bedeutet eigentlich Heimat? Fünf Studierende haben sich mit diesen Fragen auseinandergesetzt und ihre Antworten zweisprachig (Englisch/Deutsch) in Szene gesetzt.
Von und mit: Yağmur Güleç, Lana Mordiconi, Nikola Rankovic, Alena Shuvalova, Tamara Stojanovska
Leitung: Marina Mucha

HENNE ODER EI?
Assoziativ mit verschiedenen Text(gattung)en nähern sich die Performer*innen den Fragen: Woraus bin ich? Wer bin ich? Was passiert hier? Gibt es den Ursprung?
Von und mit: Tolga Güçlü, Bernadette Hagen, Kevin Hameister, Sara Hinderhofer, John-Marten Meijer, Lisa Schäfer, Lovis Schröder, Nicola Willeke
Leitung: Karin Freymeyer

ROSI
Fünf Freundinnen brechen nach der Beerdigung ihrer geliebten Kindergärtnerin, Rosi, in den Kindergarten ein und erinnern sich an ihre Kindheit.
Von und mit: Luca Evers, Meike Gnaß, Katharina Kleinekemper, Katharina Püchner, Scarlett Rostalski
Leitung: Karin Freymeyer

VORVERURTEILT!?
Eine Person wurde verhaftet. Sie ist das Opfer von Vorurteilen. Warum es zu Vorurteilen kommt, verhandeln Frauen unterschiedlicher Herkunft und offenbaren damit ihre eigenen persönlichen Geschichten.
Von und mit: Dana Blankenstein, Katharina Jacob, Friederike Schaudt, Valeria Semkova
Leitung: Karin Freymeyer

DER ZUKUNFTSRAT
Die Datenerfassung ist abgeschlossen; unser aller Zukunft steht auf dem Spiel. Aber das ist keine Katastrophe. Denn Sie sind der Zukunftsrat – und immerhin: Sie haben die Wahl. Wählen Sie weise.
Von und mit: Amin Drögemeier, Yemin Eryürekler, Sophia Poorten, Peggy Winter
Leitung: Christoph Ranft

Kontakt: mz-theater@rub.de
Telefon: 0234/3222836
Mehr Infos: http://www.mz.ruhr-uni-bochum.de/theater/