Melancodo

Oxygène Troupe of UNESCO Club of the University of Lomé (Togo) DIESE VERANSTALTUNG KANN LEIDER NICHT STATTFINDEN!

Am Samstag, 14. März 2020 FÄLLT AUS! , Beginn: 19.30 Uhr
Theater im Musischen Zentrum der Ruhr-Universität
Eintritt: frei, Dauer: 60 min

In Zusammenarbeit mit dem 37. Internationalen Universitätstheatertreffen in Liège (B) hatte die Studiobühne ein Gastspiel aus Lomé (Togo) in französischer Sprache eingeladen, das nun wegen dem Coronavirus ausfällt.

Edo sitzt im Flugzeug, das ihn aus Tunis abschiebt. Edo erinnert sich an sein Leben in Lomé: an lange Hungertage, an denen er am Strand spazieren ging, um etwas zu essen zu finden – bis zu seinem Treffen mit Fyll, der ihn überzeugt, sich illegal auf ein dänisches Containerschiff zu begeben, um der Armut zu entkommen. Dort wie auf seiner Flucht muss er Misshandlungen und quälende Ungewissheit ertragen.


À bord de l’avion par lequel il va être déporté de Tunis après 14 mois passés au service d’une vieille femme qui lui a promis, contre des relations sexuelles, le fameux papier de résident, la pensée de Edo remonte à sa vie à Lomé. Des longues journées de faim à déambuler sur la plage afin de trouver à manger jusqu’à sa rencontre avec Fyll qui le décide à monter clandestinement dans un porte-container danois, le SEAGULL, pour tenter d’échapper à la misère comme son père, parti des années plutôt sans donner signe de vie.

On board of the plane which will deport him from Tunis, where he spent fourteen months at the service of a woman who promised him a residence card in exchange for sexual favors, Edo’s thoughts go back to his life in Lomé. He remembers long hungry days, walking along the beach to find some food, until his meeting with Fyll, who convinces him to embark illegally on the SEAGULL, a Danish container ship to escape poverty, just like his father did years before, never to be heard of again.

Text Charles Manian
Director Adjanoh-Adanlete Follykue
With Akoete Akakpo



Weitere Infos unter RITU 37

Autor: Charles Manian

Regie: Adjanoh-Adanlete Follykue

Kartenreservierung: mz-theater@rub.de