Spiel mit der Maske

Podcasts und Walking Acts


Durch die aktuelle Situation - Coronavirus - können wir keine Ensemblearbeit anbieten, aber Monologarbeit und stumme Walking Acts. Entweder haben wir die Möglichkeit ab dem 2. November uns persönlich in Einzelproben und/oder in kleinen Ensembles auf 6m Abstand zu treffen, oder wir arbeiten mit Dir online.

Proben werden in Einzelterminen verabredet.



Masken sind für unseren Atemschutz aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Sie sind nicht erst seit dem Ausbruch des Corona-Virus fester Bestandteil medizinischer Einrichtungen. Masken haben aber auch viel mit Theater zu tun. Anfangs diente sie zur Maskerade bei Tänzen vor mehr als 2000 Jahren. Im antiken griechischen Theater im 5. Jahrhundert vor Christus benutzten die Schauspieler*innen typisierte Masken, um die Gefühle ihrer Rollen pointiert darzustellen. Im 16. Jahrhundert diente sie den Schauspieler*innen zur Darstellung bestimmter Menschentypen. Das Spiel mit der Maske fasziniert bis heute. Sie geben zusammen mit der Kostümierung einen Charakter vor, egal welche Person hinter der Maske steckt. Das eröffnet den Spieler*innen viel Freiraum für komische bis tragische Geschichten. Endlich darf etwas ungeschminkt gemacht, gesagt, getan werden.

Wir suchen mit dir einen Charakter, ein Kostüm, eine Maske, eine Körperlichkeit sowie eine fiktive Biografie und Geschichte. Wir schlagen dir zwei Spielarten vor, die in jeder Corona-Lage möglich sind:

- Monologe. Wir sprechen und proben mit Dir online, treffen uns unter allen Coronaschutzbedingungen für eine Videoaufnahme und posten diese dann.

- Walking Acts. Wir treffen uns online und/oder in Präsenz unter allen Coronaschutzbedingungen. Wir studieren deinen Charakter für nonverbale Szenen (eventuell mit anderen) ein und gehen mit Dir in den öffentlichen Raum, z.B. in die U 35.
Zeiten: montags 18.30 - 20.00 mit Meike Gnaß oder mittwochs 16.15 - 17.45 mit Karin Freymeyer (jeweils begrenzte Teilnehmer*innenzahl)

Präsentationen der Monologe und Walking Acts online oder im öffentlichen Raum am Mittwoch 3. und Donnerstag 4. Februar 2021.

Anmeldung: ab sofort per Mail an mz-theater@rub.de



Weitere Infos unter Spiel mit der Maske

Regie: Yannis Deden, Karin Freymeyer, Meike Gnaß, Anna Metzler, Marina Mucha, Christoph Ranft