Spiel mit der Maske
Theater findet zu einem Zeitpunkt live an einem Ort statt. Um diese Einmaligkeit zu unterstreichen, wurden die künstlerischen Arbeiten zu den angegebenen Zeiten online veröffentlicht und nach einer Woche wieder offline geschaltet. Weitere Infos unter: mz-theater@rub.de

Samstag, 17.04.2021

Figur Hinter Der Maske

17:04 Uhr – Die Figur hinter der Maske
Ein Intro – vimeo


Alles startet mit einer Idee, die versucht wird zu definieren. Man nimmt sie auseinander und sortiert die Einzelteile und probiert diese neu zusammen zu puzzeln. Am liebsten strukturiert und geordnet. Ein Plan entsteht, aber nicht jeder Plan kann umgesetzt werden. Dann startet die Improvisation. Es wird alles etwas freier und leichter und aus dieser Improvisation bildet sich dann ein neuer Plan. Aus einem geplanten Walking Act wurde ein Neubeginn, ein Intro. Ein Anfang ohne Ende, denn wer sagt uns, wann das Spiel mit der Maske vorbei ist?
Wir haben aus einer Improvisation eine Idee geschaffen und daraus ein Ergebnis. Aus einer spontanen Bastelstunde entstanden vier unterschiedliche Masken, die dann durch jede weitere Probe zu einer Figur herangewachsen sind. Figuren, die eine eigene Geschichte erzählen, über das Selbst und das Miteinander. Scheinbar fernab der Wirklichkeit, aber wer weiß schon, wieviel selbst in den Figuren von Julius, Urf, Emma und Alex stecken.

Von und mit: Alicia Monika Kiljan, Milena Muskat, Nora Naeve, Julia Weßels
Produktionsleitung und Videoschnitt: Meike Gnaß

Maskenpodcasticon

17:30 Uhr – MASKS – Episode 1: Masks and their historical background
Podcast – Spotify/Soundcloud


Where does the idea of masking come from? In this first episode, the members of the international Ensemble talk about the historical and cultural background of masks.

Woher kommt eigentlich die Idee der Maskierung? Die Studierenden des Internationalen Ensembles unterhalten sich in dieser Episode ihres englischsprachigen Podcasts über historische und kulturelle Hintergründe der Maske.

Von und mit: Yağmur Güleç, Nikola Rankovic, Tamara Stojanovska, Alyona Shuvalova
Produktionsleitung: Marina Mucha

Stimmen Im Kopf

19:00 Uhr – Stimmen im Kopf
Ein Animationsfilm – YouTube


Warum will sie an diesem Theaterworkshop teilnehmen? Sie weiß genau, dass das nicht gut für sie wäre!
Das denkt sich die Stimme im Kopf einer jungen Studentin. Sie weiß, wie einfach es ist, sich vor anderen bloßzustellen und von anderen gedemütigt zu werden. Deshalb verwendet die Stimme alle Energie darauf, ihre Studentin vor solchen Situationen zu schützen, und sie macht ihre Arbeit sehr gut.
Aber dieses Mal hat sie die Rechnung ohne die andere Stimme gemacht:
eine Stimme, die viel zu lange unterdrückt worden ist. Eine Stimme, die gehört werden will. Eine Stimme, die weiß, dass es diesmal anders sein wird.

Monolog und Animation von und mit: Verena Fox
Künstlerische Mitarbeit: Anna Metzler

Tolga

19:30 Uhr – Windows aktivieren
Kurzfilm – YouTube


Bist du bereit, den Preis vom Original zu zahlen, wenn die Fälschung doch fürs Grundlegendste reicht? Was macht überhaupt ein Original aus? Was sind wir wirklich? Ist das überhaupt wichtig? Und warum frage Ich überhaupt? Ein dialogischer Monolog zur Ambivalenz zwischen Originalität und ihrer zufriedenstellenden Fälschung.

Von und mit: Tolga Güclü
Co-Creator und Videoschnitt: Yannis Deden

Maskenpodcasticon

20:00 Uhr – MASKS – Episode 2: How did different countries react to the new face mask reality?
Podcast – Spotify/Soundcloud


In 2020, we were confronted with a „new normal": masks everywhere. The members of the International Ensemble discuss how people and countries reacted in various different ways to the new face mask reality.

2020 begann für viele Länder eine neue Form Normalität: Masken, wohin man schaut. Wie unterschiedlich der Umgang mit ihnen praktiziert wurde, darüber unterhält sich das Internationale Ensemble in dieser Podcastfolge und teilt Erfahrungen aus ihren Herkunftsländern.

Von und mit: Yağmur Güleç, Nikola Rankovic, Tamara Stojanovska, Alyona Shuvalova
Produktionsleitung: Marina Mucha

Sonntag, 18.04.2021

Maskenpodcasticon

11:00 Uhr – MASKS – Episode 3: Is love at first sight possible wearing a mask?
Podcast – Spotify/Soundcloud


The members of the International Ensemble chat about falling in love at first sight while wearing a mask and ask themselves how important it is to see the whole face of your new loved one

Das Internationale Ensemble plaudert darüber, ob es wohl möglich ist, sich in jemanden zu verlieben, ohne sein Gesicht (ganz) zu sehen.

Von und mit: Yağmur Güleç, Nikola Rankovic, Tamara Stojanovska, Alyona Shuvalova
Produktionsleitung: Marina Mucha

Elisabeth Maske

12:00 Uhr – Elisabeth
Ein Monlog aus Schillers „Maria Stuart“ – YouTube


Die Königin offenbart ihrem Spiegelbild ihre Sicht der Ereignisse. Auch die Mächtigen sind zu Masken im Alltagstheater verpflichtet und können nur im Geheimen ihren Gedanken freien Lauf lassen.

Mit: Patricia Maria Pieper
Schauspielerische Anleitung: Karin Freymeyer

Clown Social Media Quadratisch

13:00 Uhr – clown_auftiktok
Clips – TikTok


Die rote Nase ist die kleinste Maske der Welt. Aber das, was sie aus ihrem Träger macht, ist gewaltig. Ein Clown ist weit mehr als nur der Spaßvogel im Zirkus. Wo andere in inneren und äußeren Zwängen gefangen sind, ist der Clown naiv und verschwenderisch. Die Möglichkeiten, die andere nicht sehen, ergreift er einfach. Mal empfindsam, mal brachial stellt er bestehende Logiken und Machtgefüge infrage. Er ist ein Unruhestifter und Freiheitskämpfer, der die Absurdität des Lebens potenziert und ihr gleichzeitig die Stirn bietet: ob er nun mit der Plastikblume am Revers dem Schutzmann ins Gesicht spritzt, mit einer Träne unterm Auge die Kehrseiten der bewussten Existenz unterstreicht oder seinen Freiheitsdrang radikal amoralisch auslegend als Horrorgestalt kleine Kinder meuchelt. Was macht so jemand, wenn er auf TikTok trifft? Eins ist sicher: Noch absurder als TikTok ist ein Clown auf TikTok.

Von und mit: Peggy Winter
Künstlerische Mitarbeit: Christoph Ranft

Maskenpodcasticon

14:00 Uhr – MASKS – Episode 4: Psychological dimensions of masks
Podcast – Spotify/Soundcloud


In the last episode of our podcast, the International Ensemble discusses
different implications and (psychological) consequences of masks.

Welche Bedeutungen und Auswirkungen das Maskieren haben kann, diskutiert das Internationale Ensemble in dieser englischsprachigen Folge.

Von und mit: Yağmur Güleç, Nikola Rankovic, Tamara Stojanovska, Alyona Shuvalova
Produktionsleitung: Marina Mucha

Party

15:00 Uhr – Dancezoom
Clips – YouTube


Für alle Mitwirkenden und Gäste veranstaltet das Team der Studiobühne eine Party in Zoom (Begrenzte Teilnehmer*innenzahl, Zoomlink wird gemailt)

Nora Maske

16:00 Uhr – „Zuallererst bin ich ein Mensch"
Ein Monolog aus Ibsens „Nora oder ein Puppenheim" – YouTube


Eine Frau reflektiert über ihr Eheleben. Oder konnte man es überhaupt Eheleben nennen? Sie fühlt sich eingeengt, unverstanden, behandelt wie eine Puppe. Schon als Kind hat sie die Rollen gespielt, die andere ihr aufgedrückt haben. Jetzt will sie endlich die Person unter dieser Maske kennenlernen, die sie ihr Leben lang getragen hat.

Mit: Tabea Massoth
Regie: Anna Metzler

Joa

17:00 Uhr – Joa…
Digitale Wort/Bild/Bestuhlung – YouTube


Auf der Suche nach Freiheit, Ausdruck und Ausdrucksmöglichkeiten entsteht eine Performance direkt aus dem Alltag – im digitalen Raum. Äh... joa... das war‘s auch. Politisches Theater. Und was soll ich noch dazu sagen? Weiß ich nicht... Maske halt, oder?

Wort: Felix Nier
Bild: Yasmin Fahbod
Bestuhlung: Karin Freymeyer